Haushaltsreiniger

Natürliche Haushaltsreiniger greifen mit ihrer intensiver Bio Wirkung den Schmutz in Ihrem Zuhause an. Unangenehme Gerüche werden neutralisiert und starke Verschmutzungen sanft und nachhaltig entfernt.

Zeigt alle 6 Ergebnisse

Haushaltsreiniger

Schmutz fällt überall in einem Haushalt an. Dabei kann es sich um Staub genauso handeln wie um Kalkablagerungen an Armaturen, Fettflecken auf den Wandfliesen der Küche oder um Schmutzpartikel im Wohnzimmerteppich oder auf dem Parkett im Flur.

Um alle diese Verunreinigungen zu beseitigen, verwendet man am besten Haushaltsreiniger. Allerdings ist diese Bezeichnung nur der Überbegriff für ganz unterschiedliche Mittel mit jeweils ganz eigenen Eigenschaften.

Was sind Haushaltsreiniger?

Unter der Bezeichnung Haushaltsreiniger lassen sich sämtliche Mittel zusammenfassen, mit denen man im Haushalt putzen kann.

Vor allem die folgenden Mittel zählen dazu:

  • Fensterreiniger
  • Bodenreiniger
  • Bad- und WC-Reiniger
  • Scheuermilch
  • Backofenreiniger
  • Fettlöser
  • Fleckenentferner
  • Allzweckreiniger bzw. Universalreiniger

Haushaltsreiniger – Inhaltsstoffe

Bei den Inhaltsstoffen muss man zunächst unterscheiden, ob es sich um basische oder saure Haushaltsreiniger handelt. Je nach Art des Reinigers enthalten handelsübliche Mittel Säuren (z. B. Phosphorsäure) oder Basen (z. B. Natriumhydroxid), die dann die entsprechenden Verschmutzungen, etwa Kalk, Urinstein, Haare, Hautschuppen und Fettrückstände aufgrund chemischer Reaktionen effektiv zersetzen.

Oft sind diesen Mitteln noch weitere Stoffe wie Bleichmittel, Enzyme, Aufheller sowie in den meisten Fällen Duftstoffe hinzugefügt.

Achtung: Trotz der immer umweltfreundlicheren und weniger gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffe sollten alle Haushaltsreiniger zum Zugriff durch Kleinkinder und Haustiere entzogen und sicher aufbewahrt werden, etwa in einem verschließbaren Raum oder in einem abschließbaren Schrank.

Typische Anwendungsbereiche von

Haushaltsreiniger

Je nach Art des Reinigers lässt sich dieser in den einzelnen Haushaltsbereichen Küche, Bad und WC, Wohn- und Schlafbereich sowie an allen Orten verwenden, in denen im Haushalt Verschmutzungen auftreten.

Darüber hinaus können die Mittel für verschiedenste Materialien verwendet werden, beispielsweise Textilien, Metalllegierungen, Keramik, Ceran, Glasoberflächen, Holz oder auch Naturstein (z. B. Granit, Marmor).

Tipp: Bei der Verwendung von Haushaltsreinigern auf Oberflächen aus Naturstein ist darauf zu achten, dass der Haushaltsreiniger keine Stoffe enthält, die den Stein in irgendeiner Form angreifen. So können etwa Bleichmittel zu Farbveränderungen beim Stein führen.

Welche Wirkung haben Haushaltsreiniger?

Die hauptsächliche Wirkung bei einem Haushaltsreiniger besteht darin, dass er in der Lage ist, die Verunreinigungen, auf die er spezialisiert ist, zu zersetzen und aufzulösen.

Außerdem besitzen viele Reiniger eine desinfizierende Wirkung, was bedeutet, dass sie Bakterien und Keime abtöten können und für noch bessere Hygiene im Haushalt sorgen. Eine solche Wirkung erreichen die handelsüblichen Mittel durch enthaltene, sauerstoffbasierte Bleichmittel, Chlor oder auch Ammoniumverbindungen. Dies ist für Haushalte, in denen Kleinkinder leben, besonders wichtig. Darüber hinaus verbreiten die meisten Haushaltsreiniger einen angenehmen Duft, da ihnen Duftstoffe zugesetzt wurden.

Vorteile von Haushaltsreiniger

Aufgrund des gewachsenen Umweltbewusstseins der Konsumenten verwenden viele Hersteller zunehmend Bio-Inhaltsstoffe. Diese sind biologisch leichter abbaubar und belasten die Umwelt wesentlich weniger als dies bei chemischen Stoffen der Fall ist. Auch versuchen die Hersteller, das Risiko gesundheitlicher Schäden durch solche Reiniger immer weiter zu reduzieren.

Viele dieser Reiniger lassen sich auch für mehrere Bereiche gleichzeitig einsetzen, sie werden dann meist als Allzweck- oder Universalreiniger bezeichnet.

Zeigt alle 6 Ergebnisse

Haushaltsreiniger

Schmutz fällt überall in einem Haushalt an. Dabei kann es sich um Staub genauso handeln wie um Kalkablagerungen an Armaturen, Fettflecken auf den Wandfliesen der Küche oder um Schmutzpartikel im Wohnzimmerteppich oder auf dem Parkett im Flur.

Um alle diese Verunreinigungen zu beseitigen, verwendet man am besten Haushaltsreiniger. Allerdings ist diese Bezeichnung nur der Überbegriff für ganz unterschiedliche Mittel mit jeweils ganz eigenen Eigenschaften.

Was sind Haushaltsreiniger?

Unter der Bezeichnung Haushaltsreiniger lassen sich sämtliche Mittel zusammenfassen, mit denen man im Haushalt putzen kann.

Vor allem die folgenden Mittel zählen dazu:

  • Fensterreiniger
  • Bodenreiniger
  • Bad- und WC-Reiniger
  • Scheuermilch
  • Backofenreiniger
  • Fettlöser
  • Fleckenentferner
  • Allzweckreiniger bzw. Universalreiniger

Haushaltsreiniger – Inhaltsstoffe

Bei den Inhaltsstoffen muss man zunächst unterscheiden, ob es sich um basische oder saure Haushaltsreiniger handelt. Je nach Art des Reinigers enthalten handelsübliche Mittel Säuren (z. B. Phosphorsäure) oder Basen (z. B. Natriumhydroxid), die dann die entsprechenden Verschmutzungen, etwa Kalk, Urinstein, Haare, Hautschuppen und Fettrückstände aufgrund chemischer Reaktionen effektiv zersetzen.

Oft sind diesen Mitteln noch weitere Stoffe wie Bleichmittel, Enzyme, Aufheller sowie in den meisten Fällen Duftstoffe hinzugefügt.

Achtung: Trotz der immer umweltfreundlicheren und weniger gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffe sollten alle Haushaltsreiniger zum Zugriff durch Kleinkinder und Haustiere entzogen und sicher aufbewahrt werden, etwa in einem verschließbaren Raum oder in einem abschließbaren Schrank.

Typische Anwendungsbereiche von

Haushaltsreiniger

Je nach Art des Reinigers lässt sich dieser in den einzelnen Haushaltsbereichen Küche, Bad und WC, Wohn- und Schlafbereich sowie an allen Orten verwenden, in denen im Haushalt Verschmutzungen auftreten.

Darüber hinaus können die Mittel für verschiedenste Materialien verwendet werden, beispielsweise Textilien, Metalllegierungen, Keramik, Ceran, Glasoberflächen, Holz oder auch Naturstein (z. B. Granit, Marmor).

Tipp: Bei der Verwendung von Haushaltsreinigern auf Oberflächen aus Naturstein ist darauf zu achten, dass der Haushaltsreiniger keine Stoffe enthält, die den Stein in irgendeiner Form angreifen. So können etwa Bleichmittel zu Farbveränderungen beim Stein führen.

Welche Wirkung haben Haushaltsreiniger?

Die hauptsächliche Wirkung bei einem Haushaltsreiniger besteht darin, dass er in der Lage ist, die Verunreinigungen, auf die er spezialisiert ist, zu zersetzen und aufzulösen.

Außerdem besitzen viele Reiniger eine desinfizierende Wirkung, was bedeutet, dass sie Bakterien und Keime abtöten können und für noch bessere Hygiene im Haushalt sorgen. Eine solche Wirkung erreichen die handelsüblichen Mittel durch enthaltene, sauerstoffbasierte Bleichmittel, Chlor oder auch Ammoniumverbindungen. Dies ist für Haushalte, in denen Kleinkinder leben, besonders wichtig. Darüber hinaus verbreiten die meisten Haushaltsreiniger einen angenehmen Duft, da ihnen Duftstoffe zugesetzt wurden.

Vorteile von Haushaltsreiniger

Aufgrund des gewachsenen Umweltbewusstseins der Konsumenten verwenden viele Hersteller zunehmend Bio-Inhaltsstoffe. Diese sind biologisch leichter abbaubar und belasten die Umwelt wesentlich weniger als dies bei chemischen Stoffen der Fall ist. Auch versuchen die Hersteller, das Risiko gesundheitlicher Schäden durch solche Reiniger immer weiter zu reduzieren.

Viele dieser Reiniger lassen sich auch für mehrere Bereiche gleichzeitig einsetzen, sie werden dann meist als Allzweck- oder Universalreiniger bezeichnet.