Tierpflege

Mit unseren natürlichen Tierpflegemitteln und praktischen Tools reinigen Sie das Fell Ihres Haustiers sanft und schonend. Sie finden bei uns außerdem einen biologischen Tiergeruchsentferner, mit dem Sie unschöne Gerüche schnell und einfach beseitigen können.

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Tierpflege

Wer ein Haustier besitzt, der muss es nicht nur gut mit Futter versorgen, sondern trägt auch die Verantwortung dafür, dass dem tierischen Hausgenossen eine gute Tierpflege zuteil wird. Das bedeutet, dass man es mithilfe der gängigen Tierpflegemittel sauber hält, denn vor allem das Fell, die Ohren und die Pfoten von Hunden oder Katzen benötigen besondere Pflege.

Tierpflege Produkte

Wer sich nach Mitteln für die Tierpflege umschaut, der stößt schnell auf eine Vielzahl verschiedenster Mittel, die hauptsächlich für die Fell- und Körperpflege bestimmt sind.

Typische Produkte zur Haustierpflege sind beispielsweise:

  • Pet Shampoo (geeignet für Hunde, Katzen oder Pferde)
  • Mittel gegen Verfilzung
  • Pet Conditioner / Spülung
  • Augenreiniger (für Hunde, Katzen oder Kaninchen)
  • Reinigungsmittel für Ohren
  • Zahnreinigungsprodukte
  • Pfotenpflegemittel (z. B. Pfotenschutzspray, Pfotenbalsam)

Neben den eigentlichen Tierpflegemitteln gibt es spezielle Pet Handtücher, Bürstensets und Rasierer für die Fellpflege, Instrumente zur Entfernung von Zecken oder auch praktische Hilfen zur Reinigung der meist besonders empfindlichen Tierohren. Sogar Welpenwindeln und Einlagen können erworben werden.

Der Nachteil vieler handelsüblicher Pflegeprodukte? Sie sind häufig weder umweltschonend noch sanft genug formuliert, denn gerade bei der Tierpflege ist es wichtig, auf pH-neutrale und hautschonende Reiniger zurückzugreifen.

Tierpflegeprodukte – sanfte Inhaltsstoffe wählen

Tiere reagieren ebenso empfindlich auf gesundheitsgefährdende Stoffe, wie der Mensch. Aus diesem Grund sollten Tierbesitzer vor allem auf Inhaltsstoffe Wert legen, die umweltfreundlich und nicht gesundheitsschädlich sind.

Es eignen sich hauptsächlich natürliche Stoffe mit einem pH-Wert von 7, da dieser dem Wert von Tieren entspricht. Darüber hinaus kommen nichtionische Tenside sowie ätherische Öle im Frage, denn letztere besitzen desinfizierende, keimtötende sowie antiseptische Eigenschaften.

Vorteile von biologischen Tierpflege Produkten

Der größte Vorteil solcher biologischen Produkte für die Tierpflege besteht darin, dass sie für die Gesundheit von Hund, Katze, Pferd und Co. meist ungefährlich sind. Durch ihre natürlichen Bestandteile sind sie gut verträglich für die Tierhaut. Denn auch Tiere können auf bestimmte Stoffe allergische Reaktionen zeigen.

Natürliche Inhaltsstoffe können, selbst wenn das Haustier sie ableckt und verschluckt nur sehr wenig bis gar keine Schäden beim Tier anrichten. Darüber hinaus haben solche natürlichen Inhaltsstoffe die gute Eigenschaft, dass sie biologisch abbaubar sind und somit die Umwelt nicht schädigen.

Info: Wer zur Tierpflege Mittel verwendet, in denen zahlreiche chemische Zusätze enthalten sind, der riskiert die Gesundheit seines Haustieres, da es ähnlich oder sogar stärker auf gesundheitsgefährdende Stoffe reagiert. Da das Tier nicht wählen kann, liegt hier die Verantwortung beim Menschen.

Tierpflege – welche Stoffe vermeiden?

Tenside (SLS und SLES), Duftstoffe, Ethanolamine (z. B. MEA, DEA oder TEA), Konservierungsstoffe (Parabene) sowie weitere, zur Konservierung der Mittel verwendete Stoffe sollten in Tierpflegemitteln vermieden werden.

Prinzipiell gilt, dass ein Produkt für Tierpflege umso mehr Gefahren für das Tier birgt, je länger die Liste der Inhaltsstoffe ist.

Hat man ein Tierpflegemittel ausgewählt, sollte man es immer gemäß der Anwendungsbeschreibung verwenden, also z. B. auf die angegebene Menge achten oder das Mittel nur für die Körperteile des Tieres nutzen, für die es bestimmt ist.

 

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Tierpflege

Wer ein Haustier besitzt, der muss es nicht nur gut mit Futter versorgen, sondern trägt auch die Verantwortung dafür, dass dem tierischen Hausgenossen eine gute Tierpflege zuteil wird. Das bedeutet, dass man es mithilfe der gängigen Tierpflegemittel sauber hält, denn vor allem das Fell, die Ohren und die Pfoten von Hunden oder Katzen benötigen besondere Pflege.

Tierpflege Produkte

Wer sich nach Mitteln für die Tierpflege umschaut, der stößt schnell auf eine Vielzahl verschiedenster Mittel, die hauptsächlich für die Fell- und Körperpflege bestimmt sind.

Typische Produkte zur Haustierpflege sind beispielsweise:

  • Pet Shampoo (geeignet für Hunde, Katzen oder Pferde)
  • Mittel gegen Verfilzung
  • Pet Conditioner / Spülung
  • Augenreiniger (für Hunde, Katzen oder Kaninchen)
  • Reinigungsmittel für Ohren
  • Zahnreinigungsprodukte
  • Pfotenpflegemittel (z. B. Pfotenschutzspray, Pfotenbalsam)

Neben den eigentlichen Tierpflegemitteln gibt es spezielle Pet Handtücher, Bürstensets und Rasierer für die Fellpflege, Instrumente zur Entfernung von Zecken oder auch praktische Hilfen zur Reinigung der meist besonders empfindlichen Tierohren. Sogar Welpenwindeln und Einlagen können erworben werden.

Der Nachteil vieler handelsüblicher Pflegeprodukte? Sie sind häufig weder umweltschonend noch sanft genug formuliert, denn gerade bei der Tierpflege ist es wichtig, auf pH-neutrale und hautschonende Reiniger zurückzugreifen.

Tierpflegeprodukte – sanfte Inhaltsstoffe wählen

Tiere reagieren ebenso empfindlich auf gesundheitsgefährdende Stoffe, wie der Mensch. Aus diesem Grund sollten Tierbesitzer vor allem auf Inhaltsstoffe Wert legen, die umweltfreundlich und nicht gesundheitsschädlich sind.

Es eignen sich hauptsächlich natürliche Stoffe mit einem pH-Wert von 7, da dieser dem Wert von Tieren entspricht. Darüber hinaus kommen nichtionische Tenside sowie ätherische Öle im Frage, denn letztere besitzen desinfizierende, keimtötende sowie antiseptische Eigenschaften.

Vorteile von biologischen Tierpflege Produkten

Der größte Vorteil solcher biologischen Produkte für die Tierpflege besteht darin, dass sie für die Gesundheit von Hund, Katze, Pferd und Co. meist ungefährlich sind. Durch ihre natürlichen Bestandteile sind sie gut verträglich für die Tierhaut. Denn auch Tiere können auf bestimmte Stoffe allergische Reaktionen zeigen.

Natürliche Inhaltsstoffe können, selbst wenn das Haustier sie ableckt und verschluckt nur sehr wenig bis gar keine Schäden beim Tier anrichten. Darüber hinaus haben solche natürlichen Inhaltsstoffe die gute Eigenschaft, dass sie biologisch abbaubar sind und somit die Umwelt nicht schädigen.

Info: Wer zur Tierpflege Mittel verwendet, in denen zahlreiche chemische Zusätze enthalten sind, der riskiert die Gesundheit seines Haustieres, da es ähnlich oder sogar stärker auf gesundheitsgefährdende Stoffe reagiert. Da das Tier nicht wählen kann, liegt hier die Verantwortung beim Menschen.

Tierpflege – welche Stoffe vermeiden?

Tenside (SLS und SLES), Duftstoffe, Ethanolamine (z. B. MEA, DEA oder TEA), Konservierungsstoffe (Parabene) sowie weitere, zur Konservierung der Mittel verwendete Stoffe sollten in Tierpflegemitteln vermieden werden.

Prinzipiell gilt, dass ein Produkt für Tierpflege umso mehr Gefahren für das Tier birgt, je länger die Liste der Inhaltsstoffe ist.

Hat man ein Tierpflegemittel ausgewählt, sollte man es immer gemäß der Anwendungsbeschreibung verwenden, also z. B. auf die angegebene Menge achten oder das Mittel nur für die Körperteile des Tieres nutzen, für die es bestimmt ist.